410 Anwälte - Bank- und Kapitalmarktrecht in Wien
181
Dr. Sonja KERSCHBAUM Bank- und Kapitalmarkt­recht | Gesellschafts­recht | Unternehmens­recht | Erb­recht
1090 Wien Rooseveltplatz 4-5/8 marker
0 Bewertungen
182
Dr. Stefan FRANK Bank- und Kapitalmarkt­recht | Gesellschafts­recht | Mergers & Acquisitions
1010 Wien Sterngasse 13 marker
0 Bewertungen
183
Dr. Stefan TIEFENTHALER Bank- und Kapitalmarkt­recht | Gesellschafts­recht | Mergers & Acquisitions | Wirtschafts­recht | Vergabe­recht
1010 Wien Sterngasse 13 marker
0 Bewertungen
184
Dr. Stephan BRIEM Bank- und Kapitalmarkt­recht | Urheber­recht | Gesellschafts­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Marken­recht
1030 Wien Landstraßer Hauptstraße 147/5 marker
0 Bewertungen
185
Dr. Stephan FROTZ Bank- und Kapitalmarkt­recht | Gesellschafts­recht | Unternehmens­recht | Mergers & Acquisitions | Wirtschafts­recht
1010 Wien Schottengasse 10/12 marker
0 Bewertungen
186
Dr. Stephan HECKENTHALER Bank- und Kapitalmarkt­recht | Mergers & Acquisitions | Stiftungs­recht | Insolvenz­recht
1010 Wien Sterngasse 13 marker
0 Bewertungen
187
Dr. Stephan HOFMANN Gesellschafts­recht | Mergers & Acquisitions | Bank- und Kapitalmarkt­recht | Unternehmens­recht | Vertrags­recht
1220 Wien Wagramer Straße 19 marker
0 Bewertungen
188
Dr. Stephan PACHINGER Bank- und Kapitalmarkt­recht | Insolvenz­recht | Wirtschafts­recht | Unternehmens­recht
1010 Wien Seilergasse 16 marker
0 Bewertungen
189
Dr. Susanne FRUHSTORFER Bank- und Kapitalmarkt­recht | Wirtschafts­recht | Gesellschafts­recht | Insolvenz­recht
1030 Wien Schwarzenbergplatz 7 marker
0 Bewertungen
190
Dr. Tamás SOOS Bank- und Kapitalmarkt­recht | Europa­recht | Franchising | Unternehmens­recht | Wirtschafts­recht
Wien marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps zum Thema "Bank- und Kapitalmarktrecht"

Expertentipp

In den letzten Jahren ist der Wert der meisten virtuellen Währungen rasant in die Höhe gestiegen. Bereits heute nutzen viele technikaffine Menschen virtuelle Währungen als Wertanlage. Die Nutzung als Zahlungsmittel hat sich bis dato noch nicht durchgesetzt. Aufgrund steigender Popularität alternativer Zahlungsmöglichkeiten sowie innovativer Lösungen im Bereich der Finanzdienstleistungen, ist mit einer vermehrten Nutzung virtueller Währungen zu rechnen. Vor der Frage der Nutzungsmöglichkeit steht für den Einzelnen die Frage, wo virtuelle Währungen erworben werden können und worauf beim Kauf und Verkauf von virtuellen Währungen zu achten ist.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Expertentipp

Im Herbst 2015 tritt das Alternativfinanzierungsgesetz (AltFG) in Kraft, welches insbesondere Crowdfunding und Bürgerbeteiligungen erleichtern wird. Durch eine gleichzeitige Änderung des Kapitalmarktgesetzes (KMG) wird auch die Finanzierung mittelständischer Unternehmen über den Kapitalmarkt vereinfacht. Im Wesentlichen wird statt der bisher recht schnell greifenden Prospektpflicht ein mehrfach abgestuftes System eingeführt. Außerdem wird ein Rechtsrahmen für Betreiber von Crowdfunding-Plattformen geschaffen. Im Folgenden werden die wesentlichen Fragen kurz dargestellt.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Expertentipp

Der emsige europäische Gesetzgeber beschert den Finanzmärkten ein neues Basisinformationsdokument („key information document“ oder kurz „KID“), in dem Kleinanlegern in verpackte Anlageprodukte und Versicherungsanlageprodukte zahlreiche Informationen zur Verfügung zu stellen sind. Wie üblich ist die Regelungsdichte hoch und bei Verstößen drohen drakonische Strafen.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Nach oben