Rechtsanwalts-Übersicht für Vertragsrecht in Vöcklabruck

Sie haben eine rechtliche Frage im Bereich Vertragsrecht und suchen einen spezialisierten Rechtsanwalt in Vöcklabruck? Weiter unten finden Sie eine Liste von Rechtsanwälten in Vöcklabruck mit Bewertungen von Klienten. Auf dem jeweiligen Profil können Sie sich ein besseres Bild machen, ob der betreffende Anwalt für Sie in Frage kommt.

Falls Sie einen Rechtsanwalt in Vöcklabruck mit einer anderen Spezialisierung als Vertragsrecht suchen, finden Sie hier eine weitere Auswahl von Rechtsbereichen:

3 Anwälte - Vertragsrecht in Vöcklabruck
01
Dr. Gotthard HUBER Vertrags­recht | Insolvenz­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht
4840 Vöcklabruck Feldgasse 17 marker
0 Bewertungen
02
Mag. Barbara LOIPETSBERGER Verkehrs­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Straf­recht | Vertrags­recht | Familien­recht | Scheidungs­recht
4840 Vöcklabruck Stadtplatz 19 marker
0 Bewertungen
03
Mag. Daniela KRÜGER Familien­recht | Straf­recht | Vertrags­recht
4840 Vöcklabruck Feldgasse 1 marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps zum Thema "Vertragsrecht"

Rechtsnews

Ein Haus zu bauen ist für die meisten Menschen eine einzigartige Angelegenheit. Sobald das geeignete Grundstück gefunden wurde und die dementsprechende Finanzierung geklärt worden ist, kann der Bau der eigenen vier Wände starten. Doch es kann immer wieder zu Schwierigkeiten und Problemen kommen, die durch das Bauvertragsrecht geregelt werden.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Expertentipp

Bei der Abwicklung eines Liegenschaftskaufes, insbesondere dessen vertragsrechtliche Gestaltung, können häufig Fehler entstehen, die später gegebenenfalls zu Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien führen. Rechtsanwalt und Vertragsrechtsexperte Mag. Dominik Brun klärt Sie im folgenden Interview über die Tücken des Liegenschaftskaufvertrages auf und auf was Sie hier besonders Acht geben sollten.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Eigentlich sind Allgemeine Geschäftsbedingungen aus rechtlicher Hinsicht keine Besonderheit. Diese sind genauso wie jede andere schriftliche Vereinbarung Bestandteil eines abgeschlossenen Vertrages. Aufgrund der Tatsache, dass AGB in der Praxis überwiegend ungelesen oder bestenfalls überflogen werden, hat der Gesetzgeber darin ein nicht unbeachtliches Gefahrenpotential erkannt und einige zusätzliche Regeln für derartige Vertragsbestimmungen geschaffen.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Nach oben