12 Anwälte - in Schwechat
01
Mag. Kathrin SCHUHMEISTER
Mag. Kathrin SCHUHMEISTER Straf­recht | Zivil­recht | Familien­recht | Erb­recht | Vertrags­recht | Inkasso- und Exekutions­recht | Konsumentenschutz | Scheidungs­recht | Zivilprozess­recht
2320 Schwechat Bruck-Hainburgerstraße 2/1/3 marker
6 Bewertungen
02
Dr. Franz LIMA
Dr. Franz LIMA Liegenschafts- und Immobilien­recht | Erb­recht | Vertrags­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Straf­recht | Verwaltungsstraf­recht
2320 Schwechat Wienerstraße 30/3A marker
1 Bewertung
03
Dr. Walter SCHUHMEISTER Liegenschafts- und Immobilien­recht | Miet­recht | Familien­recht | Arbeits­recht | Verkehrs­recht | Bau­recht
2320 Schwechat Bruck-Hainburgerstr. 7 marker
1 Bewertung
04
Dr. Josef Wolfgang DEITZER Scheidungs­recht | Familien­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Verkehrs­recht | Zivil­recht
2320 Schwechat Wiener Str.36-38/1/24 marker
0 Bewertungen
05
2320 Schwechat Hauptplatz 18/26 marker
0 Bewertungen
06
Mag. Franz HAYDN Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Verkehrs­recht | Zivil­recht | Gesellschafts­recht | Insolvenz­recht | Vertrags­recht | Straf­recht
2320 Schwechat Bruck Hainburger Straße 7 marker
0 Bewertungen
07
Mag. Hubert HOHENBERGER Scheidungs­recht | Familien­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht
2320 Schwechat Brauhausstraße 9A/12 marker
0 Bewertungen
08
Mag. Stephanie Kramberger Straf­recht | Mediation | Zivil­recht | Verwaltungs­recht
2320 Schwechat Bruck-Hainburger Straße 7 marker
0 Bewertungen
09
2320 Schwechat Bruck-Hainburger-Straße 2/1/1c marker
0 Bewertungen
10
2320 Schwechat Franz-Schubert-Straße 2a/5 marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps zum Thema ""

Rechtsnews

Im glühend heißen Sommer steigt neben der Temperatur auch vermehrt das Risiko eines Arbeitsunfalles. Daher sind die Unternehmen verpflichtet, entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Ziel ist es, eine mögliche Gefahr durch die hohen Temperaturen oder die intensive Sonneneinstrahlung weitmöglichst zu minimieren.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Expertentipp

Wie oft hört man im Radio „Achtung, Stau auf der Autobahn XY nach einem Unfall. Sie verlieren eine halbe Stunde Zeit.“ Wenn man eine solche Meldung hört, ärgert man sich als Autofahrer, da die nächste halbe Stunde viel langsamer vergehen wird. Befindet man sich jedoch selbst auf der Unfallstelle, vergeht die Zeit wie im Flug. Gerade dann ist es wichtig, die kurze Zeit, die man zur Verfügung hat, bestmöglich zu nutzen und sich richtig zu verhalten. In den letzten Jahren ist die Zahl der Beteiligten am Straßenverkehr immer weiter gestiegen. Diese Zunahme bringt den Nachteil mit sich, dass es auch immer häufiger zu Verkehrsunfällen kommt. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, zu einem Unfall dazu zustoßen oder selbst daran beteiligt zu sein. Doch wie verhält man sich in einer solchen Situation richtig, um nachfolgende Personen und sich selbst zu schützen?

HIER ZUM ARTIKEL ›
Expertentipp

Mit rechtskräftigen gerichtlichen Verurteilungen gehen häufig auch über die Verurteilung hinaus nachteilige Folgen Hand in Hand. Der Betroffene rechnet in der Regel jedoch weder im Zeitpunkt der Tatbegehung noch im Zeitpunkt der Verurteilung mit dem Eintritt entsprechender Nebenfolgen. Viele dieser nachteiligen Nebenfolgen entfalten dabei ex lege mit Rechtskraft der gerichtlichen Verurteilung ihre Wirkung. Sie treffen den Verurteilten oftmals härter als die verhängte Strafe selbst.

HIER ZUM ARTIKEL ›

Anwälte in Schwechat nach Rechtsgebiet

Nach oben