Treuhandschaft & Immobilienkauf – das sollten Sie wissen

Damit beim Immobilienkauf nichts schief läuft, sollten Käufer und Verkäufer eine Treuhandschaft vereinbaren. Aber was genau ist eine Treuhandschaft?

Warum eine Treuhandschaft?

Üblicherweise werden Immobilientransaktionen in Österreich mittels einer Treuhandschaft abgewickelt. Die Treuhandschaft soll sicherstellen, dass Immobilienkäufe sicher und rasch vorgenommen werden können. Verkäufer und Käufer eines Grundstücks, eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung beauftragen einen Rechtsanwalt oder Notar mit der Treuhandschaft. Er erhält den Auftrag, mit der Überweisung des Kaufpreises die Eintragung des Eigentums ins Grundbuch zu bewirken und nach erfolgreicher Eintragung den Kaufpreis an die Verkäufer zu überweisen.

Rechtsschutzversicherung - durchblicker.at

Dies bedeutet, dass der Käufer den Kaufpreis nicht direkt an den Verkäufer überweist, sondern an den Treuhänder bzw. auf ein eigens eingerichtetes Treuhandkonto. Damit wird sichergestellt, dass der Kaufpreis auch wirklich erst dann ausbezahlt wird, wenn alle Voraussetzungen zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Kaufvertrags gegeben sind – insbesondere die  Eintragung des Käufers ins Grundbuch und die Lastenfreistellung der Immobilie.

Der Treuhänder kann und darf erst dann die Einverleibung bewirken, wenn ein eintragungsfähiger Kaufvertrag und die Aufsandungserklärung vorliegt. Mit der Aufsandungserklärung stimmt der Verkäufer der Einverleibung ins Grundbuch ausdrücklich zu. Die Aufsandungserklärung ist in der Regel schon im Kaufvertrag enthalten.

Was ist das Treuhandkonto?

Je nachdem ob die Treuhandschaft von einem Notar oder einem Rechtsanwalt übernommen wird, muss die Treuhandschaft in das Treuhandregister des österreichischen Notariats eingetragen bzw. beim Treuhandbuch der österreichischen Rechtsanwaltskammer gemeldet werden. Die Treuhandschaft bzw. das Treuhandkonto sind streng reglementiert: So dürfen Zahlungen vom Treuhandkonto nur an die im Kontoverfügungsauftrag genau bezeichneten Personen ausbezahlt werden. 

Sowohl Käufer als auch Verkäufer erhalten vom Treuhänder Kontoauszüge des betreffenden Treuhandkontos. So können Kontobewegungen von den Treuhandgebern (Käufer, Verkäufer) genau nachvollzogen werden. Zudem besteht ein besonderer Versicherungsschutz zugunsten der Treugeber und der Treuhänder ist bei Fehlern Schadenersatzpflichtig.  

Immobilienrecht
Immobilienkaufvertrag prüfen
Lassen Sie Ihren Immobilienkaufvertrag vom spezialisierten Anwalt überprüfen.
ab 250 EUR inkl. USt.

Rechtsanwalt für Immobilienrecht

Sie haben eine rechtliche Frage zum Thema Immobilienkauf oder Wohnungseigentum? Bei meinanwalt.at finden Sie eine große Auswahl an Rechtsanwälten, die sich auf Liegenschafts- & Immobilienrecht spezialisiert haben. Informieren Sie sich über Bewertungen und Erfahrungsberichte von Klienten.

 

Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach oben