Altersteilzeit: Wann kann sie in Anspruch genommen werden?

Mit Altersteilzeit können Sie in Österreich Ihre bisherige Arbeitszeit um die Hälfte reduzieren, erhalten aber 75% des bisherigen Einkommens. Warum Altersteilzeit sinnvoll sein kann und was das für Ihre Sozialversicherungsbeiträge und Abfertigungsansprüche bedeutet, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

13.02.2017 | Arbeitsrecht

Was ist Altersteilzeit?

Unter Altersteilzeit versteht man die Möglichkeit für ältere Arbeitnehmer, ihre bisherige Arbeitszeit zu verringern und dafür einen Lohnausgleich zu erhalten, der dem Arbeitgeber im Ausmaß der Hälfte der Arbeitszeitreduktion vom AMS ersetzt wird. Verringert der Arbeitnehmer seine Arbeitszeit um 50%, erhält er daher dennoch 75% seines bisherigen Gehalts. Zudem werden vom AMS die über das tatsächliche Arbeitszeitausmaß hinausgehenden Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge zur Sozialversicherung übernommen.

Rechtsschutzversicherung - durchblicker.at

Wie funktioniert Altersteilzeit?

Altersteilzeit muss zwischen dem Arbeitsgeber und Arbeitnehmer schriftlich vereinbart werden. Zusätzlich müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Der Arbeitnehmer muss in den letzten 25 Jahren 15 Jahre lang beschäftigt gewesen sein.

  • Altersteilzeit kann längstens für die Dauer von 5 Jahren gewährt werden.

  • Arbeitnehmer und Arbeitgeber können eine Verringerung der Arbeitszeit um 40% bis 60% vereinbaren.

  • Das bisherige Beschäftigungsausmaß darf maximal 40% unter der gesetzlichen bzw. kollektivvertraglichen Arbeitszeit liegen.

Kranken-, Arbeitslosen und Pensionsversicherung

Durch die Altersteilzeit verringern sich Ihre Beiträge zur Sozialversicherung nicht. Die Sozialversicherungsbeiträge wie Kranken- und Pensionsversicherung werden in der bisherigen Höhe vom Arbeitgeber weiterbezahlt. Allerdings werden auch diese Beträge teilweise vom AMS übernommen.

Kündigungsschutz in der Altersteilzeit?

Nein. Sie können auch während der Altersteilzeit gekündigt werden. Ein Kündigungsschutz besteht daher nicht. Wurden Sie aber gekündigt, weil Sie Altersteilzeit in Anspruch nehmen wollten oder tatsächlich in Anspruch genommen haben, kann diese Kündigung als Motivkündigung bei Gericht angefochten werden.

Arbeitsrecht
Arbeitsvertrag prüfen
Lassen Sie Ihren Arbeitsvertrag von einem Spezialisten überprüfen.
ab 140 EUR inkl. USt.

Hat die Altersteilzeit Auswirkungen auf die Abfertigung?

Nein. Die Abfertigung wird auf Grundlage der Arbeitszeit vor der vereinbarten Reduzierung errechnet. An Ihrem Abfertigungsanspruch ändert die Altersteilzeit daher nichts.

Rechtsanspruch auf Altersteilzeit?

Die Altersteilzeit muss zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vereinbart werden. Ein Rechtsanspruch des Arbeitnehmers auf Altersteilzeit besteht nicht – sie kann vom Arbeitgeber also auch abgelehnt werden. Dagegen hat der Arbeitgeber einen Anspruch auf Altersteilzeitgeld gegenüber dem AMS.

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht

Sie haben eine rechtliche Frage zur Altersteilzeit, dem Arbeitszeitgesetz oder zur Abfertigung-Neu? Ein kompetenter Rechtsanwalt für Arbeitsrecht berät Sie. Bei meinanwalt.at finden Sie eine große Auswahl an Arbeitsrecht-Anwälten. Informieren Sie sich über Bewertungen anderer User.


Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Nach oben