Rechtsanwalts-Übersicht für Mietrecht in Peuerbach

Sie haben eine rechtliche Frage im Bereich Mietrecht und suchen einen spezialisierten Rechtsanwalt in Peuerbach? Weiter unten finden Sie eine Liste von Rechtsanwälten in Peuerbach mit Bewertungen von Klienten. Auf dem jeweiligen Profil können Sie sich ein besseres Bild machen, ob der betreffende Anwalt für Sie in Frage kommt.

Falls Sie einen Rechtsanwalt in Peuerbach mit einer anderen Spezialisierung als Mietrecht suchen, finden Sie hier eine weitere Auswahl von Rechtsbereichen:

1 Anwalt - Mietrecht in Peuerbach
01
Dr. Longin KEMPF Familien­recht | Gesellschafts­recht | Miet­recht | Straf­recht | Wirtschafts­recht | Scheidungs­recht
4722 Peuerbach Steegenstraße 3 marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps zum Thema "Mietrecht"

Rechtsnews

Wasserschäden gehören zu den tiefgreifenden Beschädigungen in Häusern und Wohnungen. Ein derartiges Gebrechen erfordert eine lange und mühsame Aufklärung, die meist mit der Streitfrage einhergeht: Wer muss für den Mangel aufkommen? Mieter oder Vermieter?

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Immer wieder wird den Mietern von den Hausverwaltungen zu viel an Betriebskosten verrechnet. Eine genaue Überprüfung der jährlichen Betriebskostenabrechnung ist daher sehr zu empfehlen – allerdings ist diese für Laien oft nur schwer zu durchschauen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, diese gerichtlich überprüfen zu lassen.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Wer schon immer einmal in einem Iglu übernachten, ein Hausboot mieten oder morgens in einem Baumhaus aufwachen wollte, hat seit 2008 die Möglichkeit dazu. Damals entstand im Silicon Valley ein Marktplatz für die private Vermietung von Unterkünften rund um den Globus: Airbnb. Laut Angaben des Unternehmens selbst gibt es in Österreich rund 3500 Unterkünfte, davon alleine 1000 in Wien. Auch wenn Portale wie Airbnb momentan boomen, die Rechtslage ist großteils unklar, vor allem deshalb, weil sich das Mietrecht von Staat zu Staat erheblich unterscheidet, weshalb sich Airbnb nicht in der Lage sieht, den Nutzer individuell zu beraten. Für diesen sind die rechtlichen Vorgaben aber kaum überschaubar.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Nach oben