Was ist das Testamentsregister – wie funktioniert eine Eintragung und wie hoch sind die Kosten?

Was ist das Testamentsregister – wie funktioniert eine Eintragung und wie hoch sind die Kosten?

Wer ein Testament selbst erstellt oder in Auftrag gegeben hat muss sich überlegen, wie und wo er seinen letzten Willen verwahren möchte, damit dieser auch nach Ableben gefunden wird. Um dies sicherzustellen gibt es in Österreich das Testamentsregister. Wie ein Eintrag abläuft und wie hoch die Kosten sind zeigen wir folgend im Überblick.

27.11.2019 | Erbrecht

Was ist das Testamentsregister?

Das Testamentsregister ist eine zentrale Datenbank, in der Testamente aber auch Erbverzichtserklärungen hinterlegt werden können. Nicht das eigentliche Dokument als solches wird im Register vermerkt, sondern nur ein Vermerk, dass ein Testament zu einem bestimmten Zeitpunkt erstellt wurde. Dies ist insofern wichtig, da es oft vorkommt, dass im Laufe des Lebens Personen mehrere Testamente aufsetzen bzw. diese immer wieder ändern. Um zu gewähren, dass wirklich das letztgültige Testament bzw. der letzte Wille bei einem Erbschaftsfall berücksichtigt wird ist es sehr sinnvoll dieses in das Testamentsregister eintragen zu lassen. Sollte der Erblasser versterben so können sofern ein Dokument in das Testamentsregister eingetragen ist Gerichte, Anwälte und Notare das Testamentsregister einsehen und prüfen ob ein entsprechendes Dokument eingetragen wurde. Gerichte sind in Österreich außerdem dazu verpflichtet, im Zuge eines Verlassenschaftsverfahrens das Register nach letztgültigen Testamenten zu durchsuchen

Wie funktioniert die Eintragung in das Testamentsregister?

Die Eintragung oder Registrierung des Testaments im Testamentsregister erfolgt entweder über einen Anwalt oder über einen Notar und kostet ca. 25 Euro. Je nachdem ob der Rechtsberater das eventuell selbst erstellte Testament noch prüft oder ein Testament selbst aufsetzt können Sie mit Gesamtkosten von ca. 300 bis 600 Euro rechnen, je nach Fall. In jedem Fall sollten Sie vor der Eintragung im Testamentsregister das Testament, sofern es älter ist oder selbst verfasst, auf alle Fälle von einem Professionisten auf Rechtskonformität prüfen lassen. Auch wenn ein Testament im Testamentsregister hinterlegt ist bedeutet dies nicht automatisch, dass es auch der österreichischen Gesetzeslage entspricht und somit gültig ist.

Auf www.meinanwalt.at finden Sie zahlreiche Experten zum Thema Erbrecht welche Sie auch bezüglich der Eintragung in das Testamentsregister gerne beraten!

Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on Social Media

auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen

Aktuelle Artikel

Nach oben