Einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses – was Sie wissen müssen!

Einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses – was Sie wissen müssen!

Mit einer einvernehmlichen Auflösung des Arbeitsverhältnisses vereinbaren Arbeitgeber und Arbeitnehmer die freiwillige Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu einem bestimmten Zeitpunkt. Ob die Vereinbarung schriftlich geschlossen werden muss und ob Sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben, lesen Sie in diesem Artikel.

23.03.2016 | Arbeitsrecht

Muss eine Kündigungsfrist eingehalten werden?

Nein. Da es sich bei einer einvernehmlichen Auflösung nicht um eine Kündigung handelt, müssen auch keine Fristen oder Termine eingehalten werden. Arbeitgeber und Arbeitnehmer können irgendeinen beliebigen Tag als letzten Arbeitstag festlegen. Wichtig ist, dass weder der Arbeitgeber noch der Arbeitnehmer zu einer einvernehmlichen Auflösung gezwungen werden kann.

Formvorschriften – muss die einvernehmliche Lösung schriftlich vereinbart werden?

Die einvernehmliche Auflösung ist prinzipiell an keine bestimmte Form gebunden und kann daher sowohl mündlich als auch schriftlich vereinbart werden. Aus Beweisgründen sollte die einvernehmliche Auflösung aber immer schriftlich festgehalten werden.

Für bestimmte Arbeitnehmergruppen (schwangere Frauen, Präsenz- und Zivildiener) besteht eine Verpflichtung, die einvernehmliche Auflösung innerhalb des kündigungsgeschützten Zeitraums schriftlich vorzunehmen. Andernfalls ist sie nicht wirksam. Bei minderjährigen Lehrlingen ist zudem die Zustimmung der Eltern notwendig sowie eine Bescheinigung der Arbeiterkammer, dass der Lehrling über den Kündigungsschutz informiert wurde.

Mag. Michael Wohlgemuth LL.M. (USA) im Interview: Wann kann man eine Kündigung anfechten?

Teilzeitarbeit – Welche Rechte haben Teilzeitbeschäftigte?

Arbeitsrecht
Arbeitsvertrag prüfen
Lassen Sie Ihren Arbeitsvertrag von einem Spezialisten überprüfen.
ab 140 EUR inkl. USt.

Mitwirkung des Betriebsrats

Ist in dem Unternehmen ein Betriebsrat vorhanden, kann der Arbeitnehmer vor der einvernehmlichen Auflösung die Beratung mit dem Betriebsrat verlangen. Findet keine Beratung mit dem Betriebsrat statt, ist die einvernehmliche Auflösung in den folgenden 2 Tagen unwirksam.

Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld?

Ja, Sie haben als Arbeitnehmer auch bei einer einvernehmlichen Auflösung des Arbeitsverhältnisses Anspruch auf Arbeitslosengeld. Dies allerdings nur dann, wenn auch die sonstigen Voraussetzungen (zB Fristen) vorliegen.

Abfertigung

Sowohl nach der „Abfertigung alt“ als auch bei der „Abfertigung neu“ haben Sie bei einer einvernehmlichen Auflösung einen Anspruch auf Abfertigung.

Lesen Sie hier alles zur Abfertigung Alt & Abfertigung Neu.

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht

Wenn Sie sich zur einvernehmlichen Auflösung oder einem anderen arbeitsrechtlichen Thema von einem Rechtsanwalt beraten lassen möchten, finden Sie bei meinanwalt.at eine große Auswahl an kompetenten Rechtsanwälten für Arbeitsrecht. Informieren Sie sich über Erfahrungsberichte und Bewertungen von anderen Nutzern.

 

Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

Share on Social Media

Aktuelle Artikel

Nach oben