358 Anwälte - in Innsbruck
41
Dr. Andreas ERMACORA Liegenschafts- und Immobilien­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Arzthaftungs­recht | Erb­recht
6020 Innsbruck Erlerstraße 4 / 3. OG. marker
0 Bewertungen
42
6020 Innsbruck Südtirolerplatz 8 marker
0 Bewertungen
43
Dr. Andreas KOLAR Zivil­recht
6020 Innsbruck Stafflerstraße 2 marker
0 Bewertungen
44
Dr. Andreas KÖNIG Marken­recht | Erb­recht | Insolvenz­recht | Urheber­recht | Patent­recht | Bau­recht
6020 Innsbruck Erlerstraße 4/3. OG marker
0 Bewertungen
45
Dr. Andreas RUETZ Arbeits­recht | Sport­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Verkehrs­recht
6020 Innsbruck Musemstraße 28 / 4. Stock marker
0 Bewertungen
46
Dr. Anton TRIENDL Inkasso- und Exekutions­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Versicherungs­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Zivil­recht
6020 Innsbruck Musuemstraße 28 / 4. Stock marker
0 Bewertungen
47
Dr. Armin EXNER Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Verkehrs­recht | Versicherungs­recht | Miet­recht | Inkasso- und Exekutions­recht
6020 Innsbruck Meinhardstraße 6/III marker
0 Bewertungen
48
Dr. Armin ZELINKA Vertrags­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Wirtschafts­recht | Verwaltungs­recht | Zivil­recht
6020 Innsbruck Anichstraße 40 marker
0 Bewertungen
49
Dr. Axel FUITH Liegenschafts- und Immobilien­recht | Verfassungs­recht und Grund­rechte | Erb­recht
6020 Innsbruck Tschurtschenthalerstraße 4a marker
0 Bewertungen
50
Dr. Barbara LÄSSER Familien­recht | Miet­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Scheidungs­recht | Bau­recht
6020 Innsbruck Framsweg 16 marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps

Rechtsnews

Was ändert sich durch die OGH-Entscheidung in der Onlinekasino Sparte? Illegale Onlinekasino Geschäftsführer*Innen haften. Glücksspielindustrie im Wandel. Spieler*Innen- und Gesellschaftsschutz im Fokus. Haft und Schadenersatz möglich.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Expertentipp

Das Börsegesetz 2018 wird erstmals das Zurückziehen von Wertpapieren aus dem Amtlichen Handel detailliert regeln. Höchste Zeit: Gerade hat der Oberste Gerichtshof (OGH) entschieden, dass ein „kaltes Delisting“ durch Verschmelzen einer börsenotierten Aktiengesellschaft auf eine nicht börsenotierte Tochtergesellschaft rechtsmissbräuchlich ist (OGH 23.06.2017, 6 Ob 221/16t).

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Nicht selten wird bei Abschluss eines Kreditvertrages von der Bank eine Bürgschaft seitens des Ehepartners, Verwandter oder Freunde gefordert. Doch vielen ist nicht bewusst ist, dass Bürgen enorm hohe Risiken eingehen, die in der Praxis existenzbedrohend sein können. Auch wenn eine Ehe scheitert, sind Bürgen gegenüber der Bank zur Zahlung verpflichtet.

HIER ZUM ARTIKEL ›

Anwälte in Innsbruck nach Rechtsgebiet

Nach oben