15 Anwälte - in Imst
01
Dr. Andreas FINK Familien­recht | Inkasso- und Exekutions­recht | Unternehmens­recht | Wirtschafts­recht | Zivil­recht | Scheidungs­recht
6460 Imst Sirapuit 7 marker
0 Bewertungen
02
Dr. Christian SCHÖFFTHALER Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Vertrags­recht | Straf­recht | Familien­recht | Scheidungs­recht
6460 Imst Franz-Xaver-Renn-Straße 4 marker
0 Bewertungen
03
Dr. Christopher FINK Insolvenz­recht | Zivil­recht | Straf­recht | Arbeits­recht | Bau­recht
6460 Imst Sirapuit 7 marker
0 Bewertungen
04
Dr. Esther PECHTL SCHATZ Scheidungs­recht | Familien­recht | Erb­recht | Gesellschafts­recht | Zivil­recht
6460 Imst Rathausstraße 1/2 marker
0 Bewertungen
05
Dr. Markus MOSER Familien­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Sport­recht | Verkehrs­recht | Scheidungs­recht
6460 Imst Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Straße 12/7 marker
0 Bewertungen
06
Dr. Markus SKARICS Scheidungs­recht | Familien­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Verkehrs­recht | Bau­recht
6460 Imst Dr. Pfeiffenberger-Straße 14 marker
0 Bewertungen
07
Dr. Martin LEYS Gesellschafts­recht | Zivil­recht
6460 Imst Auweg 10 marker
0 Bewertungen
08
6460 Imst Sirapuit 7 marker
0 Bewertungen
09
Dr. Stephan WIJNKAMP Sport­recht | Internationales Recht
6460 Imst Sirapuit 7 marker
0 Bewertungen
10
Dr. Ulrich GSTREIN Zivil­recht | Inkasso- und Exekutions­recht | Miet­recht | Sport­recht | Verkehrs­recht
6460 Imst Dr. Carl-Pfeiffenberger-Straße 12 marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps zum Thema ""

Rechtsnews

Im glühend heißen Sommer steigt neben der Temperatur auch vermehrt das Risiko eines Arbeitsunfalles. Daher sind die Unternehmen verpflichtet, entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Ziel ist es, eine mögliche Gefahr durch die hohen Temperaturen oder die intensive Sonneneinstrahlung weitmöglichst zu minimieren.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Ihr Vertragspartner befindet sich mit der vereinbarten Leistung in Verzug? – welche Rechtsfolgen das mit sich bringt, lesen Sie in diesem Beitrag.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

In Österreich ist die Anwendung von körperlicher und seelischer Gewalt in der Erziehung verboten – auch die berühmte „g'sunde Watschn“ ist nicht zulässig. Wer Kinder misshandelt, muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Auch eine Wegweisung und ein Kontaktverbot sind möglich.

HIER ZUM ARTIKEL ›

Anwälte in Imst nach Rechtsgebiet

Nach oben