Rechtsanwalts-Übersicht für Familienrecht in Groß-Enzersdorf

Sie haben eine rechtliche Frage im Bereich Familienrecht und suchen einen spezialisierten Rechtsanwalt in Groß-Enzersdorf? Weiter unten finden Sie eine Liste von Rechtsanwälten in Groß-Enzersdorf mit Bewertungen von Klienten. Auf dem jeweiligen Profil können Sie sich ein besseres Bild machen, ob der betreffende Anwalt für Sie in Frage kommt.

Falls Sie einen Rechtsanwalt in Groß-Enzersdorf mit einer anderen Spezialisierung als Familienrecht suchen, finden Sie hier eine weitere Auswahl von Rechtsbereichen:

1 Anwalt - Familienrecht in Groß-Enzersdorf
Mag. Christian WANDERER
Mag. Christian WANDERER Familien­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Scheidungs­recht | Verkehrs­recht | Zivil­recht
5142 Eggelsberg Kleinschäding 18 marker
0 Bewertungen
02
Mag. Andrea SEIDL Familien­recht | Erb­recht | Liegenschafts- und Immobilien­recht | Straf­recht | Zivil­recht | Scheidungs­recht
2301 Groß-Enzersdorf Hauptplatz 7 marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps zum Thema "Familienrecht"

Expertentipp

Familienunternehmen sind sehr komplex. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass sich in einem Familienunternehmen familiäre und geschäftliche Komponenten stark vermischen. Wenn zu einer Scheidung kommt, dann betrifft das sowohl die Familie als auch das Familienunternehmen.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Sind die Eltern nicht in der Lage für den Unterhalt der eigenen Kinder aufzukommen, trifft die Großeltern eine Leistungsverpflichtung. Die Unterhaltspflicht entsteht aber nicht schon dann, wenn die Hereinbringung der Unterhaltsbeträge bei den Eltern auf Schwierigkeiten stößt.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Expertentipp

Für Eltern ist der Umgang und der Kontakt zum eigenen Kind ein elementares Bedürfnis. Trennen sich die Eltern oder lassen sich scheiden, kann es schnell zu Konflikten führen, wenn sich der Vater und die Mutter über das Sorge- und Kontaktrecht nicht einigen können. Wer das Sorgerecht bei verheirateten und unverheirateten Paaren erhält und wann eine gemeinsame Obsorge gegen den Willen eines Elternteiles erreicht werden kann, erklärt die Rechtsanwältin und Familienrechts-Expertin Dr. Andrea Höfle-Stenech, LL.M. im Interview.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Nach oben