Rechtsanwalts-Übersicht für Verkehrsrecht in Brunn/Gebirge

Sie haben eine rechtliche Frage im Bereich Verkehrsrecht und suchen einen spezialisierten Rechtsanwalt in Brunn/Gebirge? Weiter unten finden Sie eine Liste von Rechtsanwälten in Brunn/Gebirge mit Bewertungen von Klienten. Auf dem jeweiligen Profil können Sie sich ein besseres Bild machen, ob der betreffende Anwalt für Sie in Frage kommt.

Falls Sie einen Rechtsanwalt in Brunn/Gebirge mit einer anderen Spezialisierung als Verkehrsrecht suchen, finden Sie hier eine weitere Auswahl von Rechtsbereichen:

1 Anwalt - Verkehrsrecht in Brunn/Gebirge
Mag. Christian WANDERER
Mag. Christian WANDERER Familien­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Scheidungs­recht | Verkehrs­recht | Zivil­recht
5142 Eggelsberg Kleinschäding 18 marker
0 Bewertungen
02
Mag. Joachim PFEILER Verkehrs­recht | Schadenersatz- und Gewährleistungs­recht | Versicherungs­recht | Verwaltungs­recht | Verwaltungsstraf­recht
2345 Brunn/Gebirge Leopold Gattringer Straße 40 marker
0 Bewertungen

Rechtsnews & Expertentipps zum Thema "Verkehrsrecht"

Expertentipp

Es ist hinlänglich bekannt, dass wenn man ein KFZ anmelden möchte, dies nur in Verbindung mit dem Abschluss einer Haftpflichtversicherung möglich ist. Dies geschieht deshalb, damit die übrigen Verkehrsteilnehmer nicht auf ihrem Schaden „sitzen bleiben“, wenn ihnen ein anderer – persönlich möglicherweise zahlungsunfähig oder zahlungsunwilliger – Verkehrsteilnehmer schuldhaft einen Schaden zufügt.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Wenn Ihr Pickerl abgelaufen ist, dürfen Sie mit Ihrem Auto in Österreich noch 4 Monate nach Fälligkeit fahren, ohne Strafen fürchten zu müssen. Bei Fahrten ins Ausland ist die Situation anders – hier drohen Strafen direkt nach Ablauf der Gültigkeit.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Rechtsnews

Bei einem Verkehrsunfall können vielfältige Schäden entstehen, die von dem Unfallverursacher / seiner Versicherung zu tragen sind. Um entsprechende Schadenersatzansprüche geltend machen zu können, sollten Sie bereits unmittelbar nach dem Unfall mit dem Sammeln von Beweisen beginnen. Neben Ersatzansprüchen in Bezug auf körperliche Schäden sowie Schmerzensgeld können natürlich auch Sachschäden wie Reparaturkosten oder Wertminderung geltend gemachte werden.

HIER ZUM ARTIKEL ›
Nach oben