Dr. Lorenz KIRSCHNER

Straf­recht | Zivil­recht | Verwaltungs­recht | Erb­recht | Verwaltungsstraf­recht

Dr. Lorenz KIRSCHNER

Bewertung

2 Bewertungen
Geben Sie Ihr persönliches Feedback.Jetzt Bewerten
Dr. Lorenz KIRSCHNER

Übersicht

Kanzleigründung/Mitgliedschaft:
Ich war 5 Jahre lang gerne Zivil- und Strafrichter, kam aber zur Überzeugung, dass ich als Rechtsanwalt und Strafverteidiger mehr bewirken kann.
Ein Richter sagt, was er denkt – er darf dies aber eben erst am Ende eines Verfahrens mit der Urteilsverkündung. Nunmehr in Kanzleigemeinschaft mit meinem Vater sage ich Menschen, die mit Behörden und Gerichten mehr oder weniger zwangsweise Kontakt bekommen, weiterhin, was ich als Richter von der Sache halten würde – aber schon zu Beginn eines Verfahrens. Auch wenn guter Rat teuer ist, so ist schlechter Rat doch noch teurer. Sie werden daher von mir keine utopischen Erfolgseinschätzungen bekommen, sondern die – manchmal bittere – Wahrheit, wie es um Ihre Sache wirklich steht, in welchem Punkt Sie Chancen haben und wo Sie dem Gegner bzw. dem Staatsanwalt nichts Wirksames entgegenzusetzen haben.

Mitgliedschaften:
- Vereinigung Österreichischer Strafverteidiger
- Verein Selbst- und Interessensvertretung zum Maßnahmenvollzug
- Institut für Anwaltsrecht (JKU)
- Heeressportverein Wels – Zweigverein Schießen
- Privilegierter Landeshauptschießstand Salzburg
- Salzburger Jägerschaft

Spezialisierung:
Ich arbeite am liebsten in Bereichen, die mir am Herzen liegen oder sich mit privaten Interessen decken. Als ehemaligem Strafrichter gehen mir Strafsachen (auch Finanzstrafdelikte, Auslieferungssachen etc.) leicht von der Hand. Ich vertrete Sie insbesondere auch bei Kapitalverbrechen (Mord, Vergewaltigung, Suchtgifthandel etc.). Verurteilte können sich darauf verlassen, dass ich alle Mittel und Wege, die die Strafprozessordnung und das Strafvollzugsgesetz bieten (Fußfessel, nachträgliche Strafmilderung, Haftunterbrechung, Haftaufschub, Wiederaufnahme etc.) kenne, aber nur dann wähle, wenn Erfolgsaussichten vorhanden sind.
Im Verwaltungsrecht geht es nicht nur um Verkehrsrecht (Führerscheinentzugsverfahren, Lenkererhebungen etc.). Da seit der Verwaltungsreform schon in zweiter Instanz Richter entscheiden, liegt mir auch hier die Verfahrensführung. Verwaltungsverfahren sind aufgrund ihrer Amtswegigkeit zudem einem Strafverfahren sehr ähnlich, sodass es auch hier nicht schadet, wie ein Entscheidungsorgan zu denken.
Besonders gelagerte Zivil- und erbrechtliche Streitigkeiten (z.B. Arzthaftungen, Kunstfehler) interessieren mich als ehemaliger Universitätsassistent und Zivilrichter.
Vor allem beim Erben (Testamentserrichtung, Pflichtteilsverzichte, Erbrechtsstreitigkeiten) ist es mir aber wichtig, Sie nicht nur über Ihre finanziellen Chancen und Risiken aufzuklären (aufgrund des hohen Streitwertes ist das Prozesskostenrisiko hoch), sondern auch die Familienstruktur nicht unnötig zu beschädigen.
Bei Freizeit- und Sportunfällen (Schmerzensgeld, Dauerschäden), die sich von klassischen Verkehrsunfällen deutlich unterscheiden, helfen mir immer wieder meine Erfahrungen aus meiner Zeit als Judoka und als zuständiger Strafrichter für Skiunfälle in den Skigebieten des Bezirks St. Johann im Pongau.
Bei meiner Frau dreht sich alles rund ums Pferd, sodass ich mittlerweile die Themen kenne, die einen Reiter betreffen. Natürlich hatte ich auch als Zivilrichter und Rechtsanwalt schon mehrere Streitfälle abzuwickeln. Es ging dabei um Krankheitsvermutungsfristen, Tiermängel, Pferdehändler, Hunde, falsche Futtergaben, unpassende Maßsättel, ausgeborgte Pferdehänger, überteuerte Tierarztrechnungen, Einstellgebühren, Reitunfälle, Reitbeteiligungen, Tierschutzvorschriften und Einstellverträge.
Mein Hobby als Schütze und Jungjäger konnte ich durch meinen Wechsel in die Anwaltschaft teilweise zum Beruf machen. Auf dem Land aufgewachsen und nach Absolvierung der Facharbeiterprüfung Landwirtschaft kenne ich aber auch die Probleme der Bauernschaft. Die Regelung von Jagd- und Wildschäden erfordert zum Glück nur selten einen Rechtsanwalt, bei Jagdunfällen oder auch Drohanschuldigungen wird aber häufig die waffenrechtliche Zuverlässigkeit geprüft, ein Waffenverbot verhängt bzw. die Jagd- oder Waffenbesitzkarte entzogen. Auch in solchen Verfahren prägt die erste Aussage gegenüber der Behörde den Verlauf des gesamten Verfahrens.

Erwähnenswertes:
Werdegang Dr. Lorenz Kirschner:
- Matura in Wels
- Diplom- und Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Linz
- Studienrichtungsvertreter (Diplom- und Doktoratsstudium)
- Universitätsassistent bei Univ.-Prof. Dr. Christian Holzner und Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas (Institut für Zivilrecht)
- Lektor an der JKU Linz
- verlängertes Gerichtsjahr am Bezirks- und Landesgericht Wels
- Projektmitarbeiter beim Gründungsprojekt „Medizinische Fakultät an der JKU Linz“
- Konzipientenausbildung in den Kanzleien Dr. Johannes Kirschner, Hasch & Partner sowie HFSR Rechtsanwälte
- Konzipientenvertreter im Ausschuss der OÖ Rechtsanwaltskammer (2011)
- Rechtsanwalts- und Richteramtsergänzungsprüfung je mit ausgezeichnetem Erfolg
- Richter von 2013 – 2018 (Zivil- und Strafsachen)
- selbstständiger Rechtsanwalt in Wels seit 1. August 2018

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: von 8:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: von 8:00 bis 13:00 Uhr

Telefonische Terminvereinbarung wird erbeten!

Rechtsgebiete:
Spezialgebiete:
  • Strafrecht
  • Verwaltungsstrafrecht
  • Führerscheinrecht
  • Erbrecht
  • Freizeit- und Sportunfälle
  • Waffen- und Jagdrecht
  • Pferderecht
Qualifikationen:
  • Richteramtsprüfung
  • C/E/F-Führerschein
  • Jagdprüfung 2018
  • Facharbeiterprüfung Landwirtschaft 2019
Fremdsprachen:
Nach oben